Skip to main content

Über Uns

 

Wir sind ein kleiner Schachverein mit circa 40 Mitgliedern im Herzen des Kreises Heinsberg!

Unsere Vorzüge

Schachfreunde Geilenkirchen 1984 - Der Schachverein, der verbindet

  • Gemütliches Schachlokal (»Standort)
  • Hochwertiges Spielmaterial für besten Spielkomfort (Holzbretter, Holzfiguren, modernste Digitaluhren)
  • Umfangreiche Schachbibliothek
  • Sympathische Schachfreunde (fast) jeder Spielstärke und vor allem unterschiedlichsten Alters (derzeit Altersspanne von 5 bis 88 Jahren)
  • Abwechslungsreiche Vereinsfeiern (Weihnachtsfeier, Wandertag, ...)
  • Jugendtraining durch ausgebildete Trainer/Übungsleiter (derzeit über 25 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren) (»Jugendarbeit)
  • Trainingszeiten: dienstags ab 19.30 Uhr (Senioren), freitags ab 16 Uhr (Jugend, Gruppe 1: 16-17 Uhr; Gruppe 2: 17-18 Uhr; Gruppe 3: 18-19.30 Uhr) für den regelmäßigen Mannschaftsspiel- und Turnierbetrieb

Also: Schauen Sie einfach mal am Spielabend vorbei! :-)
Wir heißen Sie herzlich willkommen und freuen uns immer über neue Mitglieder!

Kontakt

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, so nutzen Sie doch unser Kontaktformular .

Sie können auch gerne telefonisch oder auf dem Postweg mit uns Kontakt aufnehmen:

02451 / 64210 (Andreas Gageik, Vorsitzender)

Schachfreunde Geilenkirchen
c/o Max Gageik
Pestalozzistraße 7
52511 Geilenkirchen

Trainingszeiten

Jugend: freitags von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr (in 3 Gruppen von jeweils 1h)
 
Erwachsene: dienstags ab 19.30 Uhr

In den Schulferien und an Feiertagen finden keine Spielabende/Trainingsabende
statt. Bei der Jugend kann es diesbezüglich auch Ausnahmen geben.

Gäste sind immer herzlich willkommen!
Zudem freuen wir uns natürlich sehr über neue Mitglieder 
zur Verstärkung unserer Mannschaften.

Anreise mit Bahn/Bus:

Geilenkirchen hat einen eigenen Bahnhof, an dem halbstündlich Züge in Richtung Aachen und Mönchengladbach verkehren(RB 33 und RE 4), 
von dem es etwa 20 Minuten Fußweg bis zu unserem Schachlokal sind. Die genauen Zeiten entnehmen Sie bitte der Reiseauskunft der Deutschen Bahn. (»Deutsche Bahn Homepage
Ab Geilenkirchen Bahnhof, kann man alternativ auch mit dem Bus mit der Linie SB 1 bis Geilenkirchen Berufsschule(von hier aus dann noch 5-10 Minuten Fußweg 
über Berliner Ring, Quimperlestr. bis Pestalozzistr.) und den Linien GK 1, 410, 434, 437 und 490direkt bis Geilenkirchen Bauchem Schulzentrum 
Fußweg einsparen bzw. sich direkt bis vor unser Schachlokal fahren lassen.
Fahrplanauskunft des Aachener Verkehrsverbund)

Anreise mit dem Auto:

Aus dem Norden[B56/L221]:
Verlassen Sie die B56/L221 (Ausfahrt: Gewerbegebiet Niederheid) und biegen Sie in die Von-Humboldt-Straße ein. 
Passieren Sie die Ortseinfahrt Niederheid und folgen dem Straßenverlauf 800m.
Nun biegen Sie an dem Stoppschild rechts in die Quimperlestraße ein.
Währenddessen haben Sie rechts an der Ecke das chinesische Restaurant "Wok In" liegen lassen.
Folgen Sie nun dem Straßenverlauf 700m und passieren Sie die Ortsausfahrt Niederheid und die Ortseinfahrt Geilenkirchen.
Biegen Sie die 2.Straße nach dem Ortsschild rechts ein.
Nun befinden Sie sich auf der Pestalozzistraße. Nach einer Rechtskurve finden Sie unser Spiellokal auf der linken Seite. 
Der Eingang befindet sich an einer Bushaltestelle.

Aus dem Süden/Südwesten[B56/L221]:
Verlassen Sie die B56/L221 an der Ausfahrt: Hatterath. Nehmen Sie die 1.Ausfahrt im Kreisverkehr Richtung Gewerbegebiet Niederheid. Folgen Sie der Straße und fahren Sie an der nächsten Kreuzung geradeaus auf die Von-Braun-Straße. Folgen Sie dem Straßenverlauf bis zum Eingangstor der Selfkantkaserne. Biegen Sie nun rechts in die Quimperlestraße ein. Folgen Sie dem Straßenverlauf 1000m und passieren Sie die Ortsausfahrt Niederheid und die Ortseinfahrt Geilenkirchen.
Biegen Sie die 2.Straße nach dem Ortsschild rechts ein.
Nun befinden Sie sich auf der Pestalozzistraße. Nach einer Rechtskurve finden Sie unser Spiellokal auf der linken Seite. 
Der Eingang befindet sich an einer Bushaltestelle.

Aus dem Nordosten [L42]:
Folgen Sie der L42 bis nach Geilenkirchen hinein. Die L42 geht über in den Berliner Ring. Überqueren Sie die Kreuzung und folgen weiter dem Berliner Ring. 
Nach einer längeren Linkskurve biegen Sie dann bitte nach dem Hyundai Autohaus Reinartz (vor dem Zebrastreifen) rechts in die Rue de Quimperle/Quimperlestraße ein. 
Folgen Sie wiederum der Quimperlestraße und biegen hinter der Filiale der Kreissparkasse links in die Pestalozzistraße ein. 
Nach einer Rechtskurve finden Sie unser Spiellokal auf der linken Seite. Der Eingang befindet sich an einer Bushaltestelle.

Standort

Schachlokal

Eingang zum Schachlokal

Geschichte des Vereins

Unser Verein wurde auf Initative(Zeitungsanzeige) von Wolfgang Wagner am 23.10.1984 gegründet. Da die Saison 1984/85 aber schon lief, konnten wir erst in der Saison 1985/86 im Aachener Schachverband(ASvb) aktiv einsteigen. In den folgenden 4 Jahren feierten wir sensationell mit unserer ersten und zweiten Mannschaft 4 Aufstiege in Folge und schafften es bis zur ASvb-Verbandsliga (heute: Bezirksliga), wo die 2.Mannschaft der Ersten nicht mehr folgen konnte. Der Siegeszug unserer Erstvertretung ging weiter und so stieg sie im Jahr 1992 sogar in die damals vierthöchste Liga Deutschlands, die SVM-Oberliga(2 Ligen über der Verbandsliga) auf, wo sie sich jedoch leider nicht halten konnte und direkt wieder abstieg.

Aber natürlich gab es nicht nur die Erste und die Zweite, vielmehr hatten wir in den Jahren 1988, 1990 und 1991 sogar 4 Mannschaften, die aktiv am Spielgeschehen des ASvb teilnahmen. Der 3.Mannschaft gelang es sich bis in die ASvb-Bezirksklasse (heute: Kreisliga) hochzuspielen, in der sie 4 Jahre lang spielte von 1993-1997. Unsere 4.Mannschaft schaffte es dagegen nie aus der untersten Spieklasse heraus. Im Jahre 2002 gab es dann einen großen Streit, bei dem fast der gesamte Vorstand dem Verein den Rücken kehrte und der Verein kurz vor der Auflösung stand. Doch der neugewählte Vorsitzende Andreas Gageik konnte den Verein retten und ihm einen Neubeginn ermöglichen.

Nach 3 eher erfolglosen Jahren zwischen 2003 und 2006, in denen immer eine unserer Mannschaften abstieg, gab es 2006/07 ein äußerst erfolgreiches Jahr für unseren Schachverein. Unsere 1.Mannschaft wurde souverän - ohne auch nur einen einzigen Mannschaftspunkt abzugeben - Meister der ASvb-Kreisliga und schaffte damit den direkten Wiederaufstieg in die neue ASvb-Bezirksklasse (vormals ASvb-Verbandsklasse). Sensationell erreichte unsere 2.Mannschaft zudem den 3.Platz in der 2.Kreisklasse, der ebenfalls zum Aufstieg reichte, nachdem sie ein Jahr zuvor fast abgestiegen wäre. Von 2011 bis 2014 spielte unsere 1.Mannschaft - nach siebenjähriger Abwesenheit - auch wieder drei Jahre in der höchsten Spielklasse des Aachener Schachverbandes, der Bezirksliga (bis 2006 Verbandsliga). Sie geht nun seit der Saison 2014/15 in der Bezirksklasse an den Start, während die 2.Mannschaft in der 2.Kreisklasse um Brett- und Mannschaftspunkte kämpft.

Die bisherigen Platzierungen unserer Mannschaften seit Gründung 1984:

Ligenrangfolge(Anmerkungen):

SVM-Regionalliga (vor 2006/07 SVM-Oberliga)

SVM-Verbandsliga West (vor 2006/07 SVM-Liga West)

ASvb-Bezirksliga (vor 2006/07 ASvb-Verbandsliga)

ASvb-Bezirksklasse (vor 2006/07 ASvb-Verbandsklasse)

ASvb-Kreisliga (vor 2006/07 ASvb-Bezirksklasse)

ASvb-1.Kreisklasse

ASvb-2.Kreisklasse

ASvb-3.Kreisklasse (von 2005/06 bis 2007/08)

Saison

1.Mannschaft

2.Mannschaft

3.Mannschaft

4.Mannschaft

2017/184.Platz
ASvb-Kreisliga
   
2016/174.Platz
ASvb-Kreisliga
   
2015/168.Platz 
ASvb-Bezirksklasse
5.Platz
ASvb-2.Kreisklasse
  

2014/15

7.Platz 
ASvb-Bezirksklasse

7.Platz
ASvb-2.Kreisklasse

  

2013/14

10.Platz
ASvb-Bezirksliga

11.Platz
ASvb-2.Kreisklasse

 

 

2012/13

8.Platz
ASvb-Bezirksliga

8.Platz
ASvb-1.Kreisklasse

 

 

2011/12

5.Platz
ASvb-Bezirksliga

9.Platz
ASvb-1.Kreisklasse

 

 

2010/11

1.Platz ASvb-Bezirksklasse

7.Platz
ASvb-1.Kreisklasse

 

 

2009/10

3.Platz
ASvb-Bezirksklasse

8.Platz
ASvb-1.Kreisklasse

4.Platz ASvb-2.Kreisklasse

 

2008/09

1.Platz
ASvb-Kreisliga

9.Platz
ASvb-1.Kreisklasse

 

 

2007/08

9.Platz
ASvb-Bezirksklasse

6.Platz
ASvb-1.Kreisklasse

 

 

2006/07

1.Platz  ASvb-Kreisliga

3.Platz
ASvb-2.Kreisklasse

7.Platz ASvb-3.Kreisklasse

 

2005/06

9.Platz ASvb-Verbandsklasse

8.Platz ASvb-2.Kreisklasse

12.Platz ASvb-3.Kreisklasse

 

2004/05

7.Platz ASvb-Verbandsklasse

10.Platz
ASvb-2.Kreisklasse

3.Platz ASvb-2.Kreisklasse

 

2003/04

9.Platz   ASvb-Verbandsliga

3.Platz ASvb-2.Kreisklasse

 

 

2002/03

2.Platz  ASvb-Verbandsklasse

 

 

 

2001/02

12.Platz 
SVM-Liga West

8.Platz ASvb-Verbandsklasse

 

 

2000/01

6.Platz 
SVM-Liga West

10.Platz ASvb-Verbandsliga

 

 

1999/2000

6.Platz 
SVM-Liga West

8.Platz ASvb-Verbandsliga

11.Platz ASvb-2.Kreisklasse

 

1998/99

7.Platz 
SVM-Liga West

1.Platz ASvb-Verbandsklasse

7.Platz ASvb-2.Kreisklasse

 

1997/98

5.Platz 
SVM-Liga West

8.Platz ASvb-Verbandsklasse

10.Platz ASvb-2.Kreisklasse

 

1996/97

1.Platz ASvb-Verbandsliga

5.Platz ASvb-Verbandsklasse

10.Platz ASvb-Bezirksklasse

 

1995/96

10.Platz 
SVM-Liga West

6.Platz ASvb-Verbandsklasse

8.Platz ASvb-Bezirksklasse

 

1994/95

8.Platz 
SVM-Liga West

10.Platz ASvb-Verbandsliga

8.Platz ASvb-Bezirksklasse

 

1993/94

3.Platz 
SVM-Liga West

6.Platz ASvb-Verbandsliga

5.Platz ASvb-Bezirksklasse

 

1992/93

10.Platz  SVM-Oberliga

2.Platz  ASvb-Verbandsklasse

2.Platz  ASvb-1.Kreisklasse

 

1991/92

1.Platz 
SVM-Liga West

9.Platz  ASvb-Verbandsliga

1.Platz ASvb-2.Kreisklasse

 

1990/91

2.Platz 
SVM-Liga West

4.Platz ASvb-Verbandsliga

3.Platz ASvb-2.Kreisklasse

5.Platz ASvb-2.Kreisklasse

1989/90

1.Platz ASvb-Verbandsliga

3.Platz ASvb-Verbandsliga

4.Platz ASvb-2.Kreisklasse

6.Platz ASvb-2.Kreisklasse

1988/89

2.Platz ASvb-Verbandsklasse

1.Platz ASvb-Verbandsklasse

5.Platz ASvb-2.Kreisklasse

 

1987/88

1.Platz  ASvb-Bezirksklasse

2.Platz  ASvb-Bezirksklasse

2.Platz ASvb-2.Kreisklasse

8.Platz ASvb-2.Kreisklasse

1986/87

1.Platz  ASvb-1.Kreisklasse

2.Platz  ASvb-1.Kreisklasse

3.Platz ASvb-2.Kreisklasse

 

1985/86

1.Platz  ASvb-2.Kreisklasse

2.Platz  ASvb-2.Kreisklasse