Skip to main content

2.ASvb-Spieltag - 1.Mannschaft siegt knapp mit 4,5:3,5 gegen Eilendorf 2, 2.Mannschaft mit Unentschieden gegen Herzogenrath 4

2.Spieltag - Nach unglücklichem Saisonstart punkten beide Mannschaften erfolgreich

Am zweiten Spieltag zeigen beide Mannschaften ihr Potenzial.

[ASvb-Bezirksklasse] SF Geilenkirchen 1984 1 - Eilendorf 2
Gegen die zweite Mannschaft aus Eilendorf stand uns unsere Jugendleiterin Annika Gageik nicht zur Verfügung, dafür waren ihr Vater und Edel-Stammspieler Andreas Gageik und zudem Johannes Schmitz an Bord, sodass wir in den Mannschaftskampf als Favorit gingen. An den ersten sechs Brettern waren wir bis zu 229 DWZ-Punkte stärker besetzt, mit Ausnahme von Brett 2, an dem der Gegner keine DWZ besaß. An Brett 7 war es ausgeglichen und lediglich an Brett 8 musste es Johannes Schmitz es mit einem knapp 300 DWZ-Punkte schwereren Gegner aufnehmen. Und dieser Favoritenrolle wurden wir auch gerecht, wenn auch knapper als gedacht.
Nach Siegen von Jürgen Leißner am Spitzenbrett und Andreas Gageik, der durch ein schönes Eindringen in die gegnerische Königsstellung entscheidenden Vorteil erlangen konnte, ehe der Gegner nach weiterem drohenden Materialverlust aufgab, einem Remis von Klaus-Peter Gageik sowie Niederlagen von Konrad Schlößer und Johannes Schmitz stand es 2,5:2,5-Unentschieden.
Zuletzt liefen noch die Partien von Manfred und Gerrit Boeven, sowie die von Werner Panzer. Während Manfred Boeven und Werner Panzer es mit einer schlappe 200 DWZ-Punkte schwächeren Gegnerschaft zu tun hatte, spielte Gerrit Boeven gegen einen DWZlosen Kontrahenten. Manfred Boeven konnte dann etwas glücklich gewinnen und ungenaue Züge seines Gegners eiskalt ausnutzen, woraufhin Sohn Gerrit Boeven mit seinem DWZlosen Gegner eine Punkteteilung in stark remisverdächtiger Stellung vereinbarte. Zur Sicherung des Mannschaftssiegs stellte Werner Panzer seine Angriffsbemühungen ein und einigte sich ebenfalls auf ein Remis.
Damit gewinnen wir mit 4,5:3,5 gegen Eilendorf 2 und haben nun zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt auf dem Konto.
Am dritten Spieltag treffen auswärts auf den Tabellenvierten, die Aachener Schachgesellschaft.

Ergebnisdienst:
SB NRW - nrw.svw.info/ergebnisse/show/2019/2929/tabelle/

[ASvb-2.Kreisklasse] SF Geilenkirchen 1984 2 - Herzogenrath 4

Nachdem unsere neu formierte 2.Mannschaft, bei der erneut Brigitte Kurze krankheitsbedingt fehlte (Gute Besserung an dieser Stelle) und dafür Tobias Houben zum Einsatz kam, konnte heute ihr Potenzial zeigen. Zunächst verlief der Start etwas holprig, denn Mannschaftsführer Werner Ramakers und Ersatzspieler Tobias Houben mussten früh materiellem Nachteil hinterher laufen. Dies gelang jedoch nicht, sodass beide ihre Partien verloren und das Team bereits mit 0:2 in Rückstand lag. Dafür konnte Dr. Tobias Kasulke, nachdem in Runde 1 wohl noch etwas die Wettkampferfahrung fehlte, eine Qualität gewinnen und später eine weitere Figur gewinnen. Diesen Vorteil konnte er souverän in einen vollen Punkt ummünzen. Nicht weniger stark spielte Reinhard Brosig auf, der seine Gegnerin, gegen die sich Annika Gageik in der 1.Mannschaft noch mit einer Punkteteilung zufrieden geben musste, ebenfalls erfolgreich bezwang und den gegnerischen Fehler einer Stellungsöffnung konsequent bestrafen konnte. Dank zwei toller Siege gegen die Drittplatzierten Herzogenrather endet der Mannschaftskampf 2:2-Unentschieden und wir sind ganz gespannt auf die weiteren Begegnungen, da die Mannschaft ihr Potenzial hat aufblitzen lassen und zu noch mehr im Stande ist. 
Am 9.11.2019 spielen wir auswärts gegen die vierte Mannschaft des NRW-Ligisten Alsdorf (vierthöchste Spielklasse). Drei Wochen später am vierten Spieltag ist das Team um Mannschaftskapitän Werner Ramakers dann spielfrei.

Ergebnisdienst:
SB NRW - nrw.svw.info/ergebnisse/show/2019/2923/tabelle/